Infos zu unseren Seminaren zum PKMS

Seit 2010 müssen die Krankenhäuser die hochaufwendige Pflege fallbezogen nachweisen. Das Verfahren dazu wird im OPS-Katalog mit dem Pflegekomplexmaßnahmen-Score (PKMS) und den OPS-Kodes 9- 200ff, 9-201ff ,  9-202ff sowie 9-203ff vorgegeben. Seit 2017 hat der PKMS noch eine weitere Dimension erhalten, in dem die hochaufwendige Pflege bei der Ermittlung der DRG wahrgenommen wird. So wurden bisher Pflegetätigkeiten erlössteigernd (bei der DRG / im Zusatzentgelt) berücksichtigt.

Mit dem Fallpauschalenkatalog für 2020 steht nun auch der Pflegeerlös-Katalog. Aus den Fallpauschalen sind die Pflegekostenanteile ausgegliedert worden und dafür ist jeder Fallpauschale im Fallpauschenkatalog in einer weiteren Spalte der Pflegeerlös als Bewertungsrelation/Tag zugeordnet worden.

Dennoch sind die OPS-Schlüssel für den PKMS auch 2020 noch relevant, auch wenn der Erlös daraus z.B. bei den Zusatzentgelten im Vergleich zu 2019 wesentlich geringer ausfällt. Die im OPS verlangten Mindestmerkmale müssen erfüllt und dokumentiert sein.

Schlussendlich heißt dies: Ihre (neuen) Pflegekräfte müssen geschult werden. Hierzu bieten sich die alle drei Seminartypen (Grundlagen, für Fortgeschrittene und für Kinder) an den Seminarstandorten von MeDoKu an.

Oder Sie buchen die Seminare als "Inhouse" bei Ihnen vor Ort. Der Vorteil hierbei: Die Seminarzeiten und Seminarinhalte bestimmen Sie und Fragen der Zuhörer beziehen sich auf Ihr Haus. Nach dem Seminar haben alle Teilnehmer denselben Wissensstand.

MEDOKU, Hügo Kuypers | +49 (0)7151 203253 |
© Alle Rechte vorbehalten | Impressum | Datenschutzerklärung